Das Potenzial des bestehenden Dachraumes, das Volumen, die große Raumhöhe und die besonderen Möglichkeiten der Belichtung sollen trotz Unterteilung in kleine Wohneinheiten in seiner Qualität erhalten bleiben. Kleine Fenster in Bodennähe, die Gaupenkörper mit Ausblick und das südseitig orientierte Lichtband, das die darunterliegenden Bereiche in imaginäre Lichthöfe verwandelt, sorgen für vielfältige Belichtungs- und Ausblicksituationen.  Bewusst ausformulierte Nischen, Winkel und Hochflächen wie auch der großzügig dimensionierte Laubengang können vom Nutzer angeeignet werden.

Projekt
Wohnen

Ort
Graz

Auftraggeber
Privat

Wettbewerb
Direkte Beauftragung

Tragwerksplanung
Dr. Dipl. Ing. Karl Heinz Wagner, A

Bauphysik
Kanzlei DR. Bruck, A

1 / 3
2 / 3
3 / 3