NOEKLIUS  „informed sculpture“ _ Die Landschaft von Niederösterreich stellt den Ausgangspunkt für die Installation Noeklius dar, ein räumliches Logo für und von Niederösterreich, das atmosphärisch wirkt und informiert. Die Gestalt der modular angedachten Skulptur leitet sich aus den topographischen Gegebenheiten ab.  Für Berlin wurde von einer 3 D-Karte von ganz Niederösterreich exemplarisch das Flachland als Angelpunkt herangezogen, um der Region ihre Oberfläche wie eine Haut abzulösen und ihr einen eigenen Körper mit kristallinem Erscheinungsbild zu verleihen. Die Deformation ergibt eine organische Skulptur, ein horizontales Dach – die Landkarte als Relief – wird zum Baldachin. In einem Mapping-Verfahren erhielt die Oberfläche zur plastischen eine virtuelle Dimension. Informationen zu einzelnen Orten bzw. Unterregionen können über einen Tablet oder ein Smartphone geortet werden.  Die Verzahnung der unterschiedlichen Elemente ermöglicht ein räumlich-sinnliches Erlebnis, eine Synästhesie optischer, haptischer und akustischer Reize. Ein Simulationsmodell, das den „Planeten“ Niederösterreich erfahrbar und erlebbar macht.

Projekt
Informierte skulptur

Ort
AEDES Galerie Berlin / Europäischen Parlament Brüssel / Nö Landhaus St Pölten

Fertigstellung
2014

Kunde
Kulturabteilung Niederösterreich / im Rahmen der Ausstellung “ bauten für die Künste NÖ”

Kuratorin
Theresia Hauenfels

Sound design and composition
Rupert Huber

Visual Skin
Oliver Irschitz PEYOTE / ARS Electronica

Produktion
Organic Form Productions

Foto
Uwe Hauenfels / tnE

1 / 8
2 / 8
3 / 8
4 / 8
5 / 8
6 / 8
7 / 8
8 / 8