Grundsätzlicher Gedanke war für uns den space 02 in eine Landschaft zu verwandeln, die von den Objekte, Installationen und Inhalten der Kunstsammlung TBA21 bevölkert wird. Diese Landschaft forciert eine verstärkt räumliche Wahrnehmungsperspektive und soll daraus für den Besucher eine möglichst  vielfältige Betrachtungsweise auf die Sammlung ermöglichen. Die Ausstellung ist als eine sich permanent wandelnde konzipiert, in der sich die Konstellation von Ambiente und Kunstwerken ständig verändert.

Ausgangspunkt und erster, vornehmlich atmosphärischer Eingriff ist die Illusion der Ausweitung des Raumes zur Landschaft, die sich im Laufe der Zeit durch Einbauten, die „Behausungen“ räumlich verdichtet. Weiters wurde die bestehende Lichtsituation durch Abmontieren des gesamten Deckenlichtes grundlegend geändert.

der horizont / atmosphärischer Eingriff_Um den bestehenden Raum aus seiner Begrenzung zu befreien und die umschließenden Wände in einen fernen Horizont zu verwandeln, wurden Spiegelpaneele an die gekrümmt verlaufende Kontur des Raumes gelehnt. Durch die Neigung der Spiegelelemente konnte der Effekt erzeugt werden, dass sich die Decke scheinbar geknickt bis ins Unendliche verlängert und einen virtuellen Horizont erzeugt. Die Spiegelillusion bleibt – durch die Ablesbarkeit der angelehnten Spiegelpaneele – für den Betrachter bewusst nachvollziehbar.

die behausungen / räumlicher Eingriff_Der Landschaft werden „Behausungen“ hinzugefügt, die spezifisch auf die einzelnen Kunstinstallationen abgestimmt wurden. Im Wandel der Ausstellung verdichten sich diese Behausungen und werden zu „Gestalten“ wie Stadtsilhouetten oder Bergformationen. Aus den in einem Rotton durchgefärbten  Holzplatten wurden nach einem präzisen Schnittplan die Beplankungsflächen und Aussteifungsstege gesägt und zu beplankten Gerüsten verschraubt. Die vorgefertigten  Holzelemente sind alle nach demselben Prinzip gebaut und haben – wie auch die Spiegelelemente – einen temporären Charakter.

Projekt
Ausstellung

Ort
Kunsthaus Graz

Auftraggeber
Thyssen-Bornemisza  Art Contemporary

Zeitraum
29.09.2009 – 21.02.2010

Kuratoren
Adam Budak (Kunsthaus Graz)
Daniel Zyman (Thyssen-Bornemisza Art Contemporary)

 

1 / 3
2 / 3
3 / 3