Die Hausnummer 50 in der Schönbrunnerstraße, ein aufgelassenes Obst und Gemüsegeschäft, steht uns für 2 Wochen zur Verfügung.

Wir standen in diesem Raum, der seine ursprüngliche Funktion als Straßengeschäft verloren hat. Diese scheinbare Funktionslosigkeit ist angenehm, macht ihn frei vom Glauben funktionieren zu müssen. Das macht Lust darauf dem Raum etwas hinzuzufügen, einen Infiltrierungsstoff einzublasen, der diesen Ausnahmezustand aktiviert und in das Stadtumfeld transformiert.  Das Glasportal soll herausgenommen werden. Der Wind zieht eine Fährte in das Innere des Raumes. Der leerstehende Obstladen verwandelt sich in einen Raum der Winde einfängt. Es sind die Stadtwinde die ihn davontragen wie einen Traum.

Projekt
Intervention

Ort
Wien

Ausstellungstitel
making it – A Storefront Discussion of New Viennese Architecture

Zeitraum
17.11.2000 – 02.12.2000

Kuratoren
Wolfgang Niederwieser
Mark Gilbert
Verein Klangfarbe

1 / 2
2 / 2