Im historischen Schlosspark Grafenegg entsteht mit der Freiluftbühne ein Akzent. Das Bühnendach entfaltet sich als skulptural geformtes Objekt und setzt sich wie eine Baumkrone zwischen die bestehende Baumgruppe. Die Metalloberfläche erschafft durch Reflektionen das Gefühl des Wolkenturms.

Ausgehend von den akustischen Grundregeln “wie man sieht, so hört man” werden Affinitäten zwischen perspektivischem und akustischem Raum untersucht. Durch Abgraben und Aufschütten entstehen künstliche Hügel, in die sich Bühne und Zuschauerraum topographisch fließend einfügen. Durch das Inszenieren von Blicken und Raumsequenzen spannt sich ein vielschichtiger Raum auf. Der Wolkenturm übernimmt im Landschaftsgarten die Funktion von Bühne sowie auch Pavillon.

Projekt
Freiluftbühne

Ort
Palace Park Grafenegg, Grafenegg, AT

Wettbewerb
1. Preis

Fertigstellung
2007

Auftraggeber
Grafenegg Kultur Betriebsges.m.b.H.

Tragwerksplanung
Ingenieurteam GmbH Bergmeister, IT

HKLS Plannung
Christian Koppensteier, AT

Landschaftplanung
Land in Sicht, AT

1 / 5
2 / 5
3 / 5 _Erdgeschoss
4 / 5 _1. Obergeschoss
5 / 5 _2. Obergeschoss